Patricia Fromme - ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin

Betrifft Dich eine dieser sogenannten „Zivilisationskrankheiten“?
Darunter versteht man folgende Symptome:

·Gebissverfall, Zahnkaries, Parodontose und Zahnfehlstellungen
·Erkrankungen des Bewegungsapparates (rheumatische Erkrankungen): Arthritis, Arthrose,
  Wirbelsäulenschäden, Bandscheibenschäden
· Stoffwechselkrankheiten: Fettsucht, Diabetes, Gicht, Gallensteine, Nierensteine
· die meisten Erkrankungen der Verdauungsorgane:
· Stuhlverstopfung, Leber-, Gallenblasen-, Bauchspeicheldrüsen-, Dünndarm- und Dickdarmerkrankungen
· Gefäßerkrankungen: Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombosen
· mangelnde Infektabwehr
· sogenannte „Allergien“
· manche Erkrankungen des Nervensystems, z.B. multiple Sklerose
· Beteiligung an der Entstehung von Krebserkrankungen

Die Aufgabe einer ganzheitlichen Betrachtung ist, zu fragen, WOHER kommt dieses Symptom und wie ist es entstanden?
Die gute Neuigkeit: Viele dieser Symptome kann man stoppen! Manche weniger, aber man kann stoppen, dass Sie noch intensiver werden.

Du bist, was Du isst und trinkst
Alles was Du bisher Deinem Körper von außen zugeführt hast, hat seit Geburt Deine Zellen entwickelt. Jeder organische Stoff, das ist jedes Essen, jede Nahrungszufuhr, jedes Getränk, Dein tägliches Wasser, jedes Medikament, jede Droge, jede Atemluft und auch Stoffe aus Deiner Umwelt (Abgase, Umweltgifte, Werkstoffe an der Arbeit, aus Deinem Wohnbereich, Elektrosmog u.v.m) haben das aus Deinem Körper, aus jeder einzelnen Zelle aus Dir gemacht.

Stell Dir das vor wie bei einem Fass: Zuerst war da drinnen relativ sauberes Wasser, dann sind alle Stoffe dazugekommen. Der Körper räumt da drinnen zwar jeden Tag auf, aber er kann nur Jahrzehnte sein Bestes tun, irgendwann ist bildlich gesprochen "so viel Verunreinigung" in dem Fass, dass es zu Mißbefindlichkeiten kommt. Das können sein: z.B. unausgeschiedene Ablagerungen in den Gefäßen, Fettstoffe, Harnsäure- und Kalkablagerungen, Nahrungsmittelreste in Darmschlingen, Parasiten und viele andere Stoffe.

Ernährungsumstellung ist EIN (sehr wichtiger) Baustein, mit dem Du Deinem Körper hilfst, sich "wieder zu reparieren".
Manche Menschen können sich diese Bilder sehr schwer vorstellen, weil bis jetzt scheint Dein Körper ja auch alles vertragen zu haben, stimmts? Da der Körper eine chemische Wunderfabrik ist, sei ihm dankbar, dass er Dir vielleicht endlich eines dieser Symptome geschickt hat! Es ist ein Zeichen, dass er Hilfe braucht und zwar von DIR! Bisher hat immer ER Dir geholfen, hast Du es bemerkt?

Hilf ihm, in dem Du Dir bewusst machst, was Du gerade liest, und stelle einige Deiner täglichen Ess-, Trink- und Handlungsgewohnheiten um. Besuche dazu meinen Facebook Blog "Ein Tag mit Vitaltalk - Impulse zum täglichen GesundGlück". Dann ist das Handeln ganz einfach. Ich zeige Dir, wie - und begleite Dich dabei. Ich missioniere niemanden und versuche, Dir den Alltag so schön, so schmackhaft, so gesund wie möglich zu machen und zeige Dir auf VITALTALK und im Naturheilbund Österreich, wo Du Dich weiter informieren kannst, damit Du unabhängig, freudvoll und selbstbestimmt entscheiden kannst, GESUND ZU SEIN! Es geht um DEIN LEBEN!

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! JETZT anfangen!

Lebensmittel zum Leben

Die Heilkraft der ERNÄHRUNG

Lebensmittel spenden uns als Mittel zum Leben natürliche Energie, sie schützen und heilen wirksamer als Medikamente bei den zunehmenden ernährungsbedingten Erkrankungen. Es wachsen Generationen heran die mit Lebensmittel-Frischwaren wenig anfangen können und aus ihrem sonstigen Ernährungsverhalten ein hohes Gesundheitsrisiko eingehen.

Kenntnis darüber, wie Ernährung ursächlich an vielerlei Erkrankungen beteiligt ist, kann vor vermeidbarem Leid schützen, denn der Mensch ist, was er isst. Die Beschaffenheit unserer „Mittel zum Leben“ hat großen Einfluss auf Vitalität und Gesundheit bis ins hohe Alter – aber auch auf Anfälligkeit bereits in jungen Jahren.

Studienergebnisse der letzten Jahre weisen der Ernährungstherapie eine zentrale Bedeutung in der Prävention und Heilung chronischer Erkrankungen zu. Der Tenor lautet: Wenig tierische Produkte, reichlicher Verzehr pflanzlicher Lebensmittel!
Vollwertige, vitalstoffreiche Ernährung
• schützt Magen-, Darm- und Leberfunktionen,
• heilt Arteriosklerose, schlechte Durchblutung,
• schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall,
• reguliert Bluthochdruck, vermeidet Diabetes,
• schützt vor Osteoporose und Rheuma,
• stärkt das Immunsystem und beugt Allergien vor.